Eine ganz besondere Musikstunde erlebte die Musikklasse 6a im Rheingauer Dom. Der Organist Christian Schmitt veranschaulichte auf kindgerechte Art und Weise gemeinsam mit dem Leiter des Referats Kirchenmusik der Diözese Limburg, Andreas Großmann und Bezirkskantor Florian Brachtendorf die historische Stumm-Orgel von 1842. Nachdem sie das Innere der Orgel bewundern durften erlebten die Schüler noch ein kleines Konzert von ECHO-Preisträger Christian Schmitt. Christian Schmitt ist einer der virtuosesten und charismatischsten Konzertorganisten seiner Generation und als Solist sowie als Begleiter international gefragt.

Orgel1Orgel 2

 

Den Höhepunkt im Jubiläumsjahr stellte die Akademische Feier am 20.09.2019 in der Aula dar. Bärbel Rössler und Thomas Bachmann gestalteten mit Schülerinnen und Schülern aller Jahrgangsstufen, dem Chor und einem eigens zusammengestellten Jubiläumsorchester ein buntes, musikalisches Rahmenprogramm, das die zahlreichen Gäste durch die Geschichte der Schule führte.

Aka3Aka2
Die humorvolle Darstellung des Mädcheninternats, in dem männliche Wesen strikt verboten waren, gelang ebenso wie die Erinnerung an düstere Zeiten, in denen die Schule durch die Nationalsozialisten geschlossen wurde. Den Abschluss bildete eine Zeitzeugenrunde aus vielen Jahrgängen, die über ihre persönlichen Schulerfahrungen diskutierte.

Die geladenen Gäste, wie Frau Petra Müller-Klepper und Herr Stephan Behr betonten ihre Verbundenheit mit der Schule und Bürgermeister, Christian Aßmann, gewährte in seiner Rede mit einem Augenzwinkern Einblick in seine eigene, schulische Laufbahn, was besonders bei den anwesenden Lehrerinnen und Lehrern und dem ehemaligen Schulleiter, Bodo Siegwart, zu einiger Erheiterung führte.

Aka1

Brigitte Lorenz als jetzige Schulleiterin war es vor allem wichtig, all denen zu danken, die die Schule unterstützen und sich für sie einsetzen, denn nur dadurch wird die erfolgreiche pädagogische Arbeit, die christlich geprägte Schulkultur und die ganz besondere Atmosphäre der St. Ursula Schule lebendig.

„Achterbahn – schwungvoll konstruiert“

Achterbahn

Im Rahmen der Physik-AG wurde zu Beginn des Schuljahres Leiterin, Frau Dr. Stolper, auf den Schülerwettbewerb der Ingenieurskammern Deutschlands aufmerksam, der sich dieses Jahr dem Thema „Achterbahn – schwungvoll konstruiert“ widmete. Nach den Herbstferien ging es los.

achterbahn2

Im Laufe der spaßigen Stunden der Physik – AG befassten sich zwei Gruppen aus den Schuljahren E und Q mit diesem Thema, welches viele Möglichkeiten bot. Die eine Gruppe baute eine Achterbahn aus Holz und Kupferdraht und konstruierte sogar einen Looping wohingegen sich die andere Gruppe mit einer Achterbahn aus Papier und Pappe befasste. Die Ergebnisse können sich sehen lassen, jedoch wird noch auf die Auswertung des Wettbewerbes gewartet.
     

Julius Hardt