Ronja1Ronja4

 

 

 

 

 

 

 Am 23.05.2018 zeigten die Kinder der Musiktheater-AG für Klassen 5 und 6 vier gelungene Aufführung für Eltern, Schüler und geladene Grundschulklassen.

Frau Rößler und Herr Bachmann stellten eine musikalische Fassung des Kinderbuchklassikers vor. Mit viel Energie und Talent hüpften, sangen, tanzten und tobten Rumpelwichte, Graugnomen, brüllende Räuber und mutige Mädchen über die Bühne und zogen ihr ganz eigenes Fazit aus der Geschichte: "Heutzutage wird man nicht mehr Räuber sondern Rapper!"

14 Schülerinnen und Schüler der Klasse 10R haben im Schuljahr 2017/2018 den Europäischen Computerführerschein bestanden. Unterstützt von Richard Perabo (Informatik), Harald Wünsch (Informatik, Erdkunde, Chemie) und Christine Berghof (Deutsch, Biologie) haben sie im Laufe von zwei Schuljahren Kenntnisse in den Unterrichtsmodulen „Computergrundlagen“, „Onlinegrundlagen“, „Textverarbeitung“ und „Tabellenkalkulation“ erworben. Der Computerführerschein (ECDL) ist ein eigenes Fach im Realschulbereich der St. Ursula-Schule und wird ab August 2018 auch im Gymnasialbereich als Wahlpflichtfach in Klasse 9 angeboten. Die Schülerinnen und Schüler der 10 R haben alle vier Module mit einer Online-Prüfung bestanden und erhalten das international anerkannte Zertifikat „ECDL-Base“, das von der Dienstleistungsgesellschaft für Informatik vergeben wird (DLGI).
UrsulaDigital
Der ECDL nimmt im Rahmen des Medienbildungskonzepts der St. Ursula Schule eine wichtige Stellung ein. Umfassende Medienkompetenzen werden so erlernt und in einem standardisierten Test überprüft, auf dessen Aussagekraft sich Lehrkräfte und zukünftige Arbeitgeber verlassen können. Zu diesem Zweck wurde einer der Computerräume im neuen Schulgebäude als Prüfungsraum zertifiziert. Darüber hinaus setzt die St. Ursula Schule unter anderem aus Umweltschutzgründen auf das BYOD-Konzept (Bring Your Own Device), das Lehrenden und Lernenden erlaubt, private Laptops und Tablets im schuleigenen W-LAN für Unterrichtszwecke einzusetzen. Da jeder Klassenraum mit Smart-TVs ausgestattet ist, können diese mit den eigenen Geräten verbunden werden und als digitale Tafeln genutzt werden. 
Auch in der Schulorganisation soll die Digitalisierung voranschreiten und vor allem zur Reduzierung des Papierverbrauchs führen. Schritt für Schritt soll komplett auf digitale Formate umgestellt werden, z. B. beim Stundenplan, in der hausinternen Kommunikation und bei der Organisation von Veranstaltungen. Dies ist nun möglich, da der Ausbau des flächendeckenden W-LANs abgeschlossen ist. Ein zusätzliches Glasfaserkabel für mehr Datenvolumen wird bis zum Sommer ergänzt.
Im Unterrichtsbereich soll jedoch auch zukünftig nicht auf gedruckte Bücher, Stifte und Hefte verzichtet werden. So sind beispielsweise die neuen naturwissenschaftlichen Räume so ausgestattet, dass Tageslichtprojektoren (Elmo) Papierformate wie Plakate oder handschriftliche Hausaufgaben direkt auf Smartboards projizieren können. Zudem hat die St. Hildegard Schulgesellschaft in zwei neu ausgestattete Computerräume für den Informatikunterricht investiert, den Lehrerinnen und Lehrern stehen Arbeitsräume mit PCs und einige Leihgeräte (CD-Player, Blu Ray-Player, Laptops) zur Verfügung. Die Schule verfügt so über eine sehr gute technische Infrastruktur. Die zeitgemäße Verbindung zwischen bewährter Pädagogik und mediengestütztem Unterrichten kann gelingen.

Musik5a2Musik5a5
Am 15.05.2018 gestalteten die Klassen 5a und 6a einen musikalischen Abend für Eltern, Mitschüler und Interessierte. Auf beeindruckende Weise zeigten die Bläser, Streicher und Flöten ihre Fähigkeiten, die sie unter der Anleitung von Frau Bruchof, Frau Schmidt-Gammert, Herrn Dormann und Herrn Bender entfalten konnten.

Musik5a4Das etwa einstündige, abwechslungsreiche Programm bestand aus bekannten Melodien wie Majestic March, Bandroom Boogie, Twist and Shout und auch aus anspruchsvolleren Stücken wie Skyfall von Adele. Ein spontanes Geburtstagsständchen für Mara-Viktoria gelang ebenso wie die Soli der einzelnen Instrumente. Die Klasse 6a, die bereits seit zwei Schuljahren am dreistündigen, wöchentlichen Musikunterricht teilnimmt, wechselte sich mit den Musiktalenten aus Klasse 5a ab, die erst seit diesem Schuljahr Unterricht erhalten.

Musik5a1Das begeisterte Publikum würdigte die sehr guten Leistungen der Schülerinnen und Schüler mit reichlich Applaus und auch Bodo Siegwart (ehemaliger Schulleiter) und Ute Herrmann (Förderverein und Elterbeirat der Schule) zeigten sich beeindruckt davon, wie schnell und gut die jungen Musikerinnen und Musiker gelernt hatten, ihr Instrument zu beherrschen. Brigitte Lorenz (Schulleiterin) bedankte sich bei den engagierten Lehrerinnen und Lehren und besonders bei Herrn Siegwart, auf dessen Initiative hin im Jahr 2001 die erste Bläserklasse, heute Musikklasse, gegründet wurde. Ein herzliches Dankeschön ging auch an Frau Herrmann, denn der Förderverein der St. Ursula-Schule macht das Musikklassen-Konzept erst möglich.

Realabschluss18
Am 15.06.2019 erhielten 28 Schülerinnen und Schüler das Zeugnis über den bestandenen Realschulabschluss. Frau Lorenz, Frau Dries, Herr Braun und Herr Wolf verabschiedeten im feierlichen Rahmen die Absolventen. Die Schülerinnen und Schüler gestalteten mit Unterstützung ihrer Eltern eine emotionale Feier, bei der mit musikalischen Einlagen nicht gespart wurde, sodass der erste Realschuljahrgang der St. Ursula Schule einen würdigen Abschluss fand.

RealMusik18
Besonders erfreulich war der gute Notendurchschnitt der Abschlussprüfungen, der es acht Schülerinnen und Schülern ermöglicht, ab dem Schuljahr 2018/2019 in den Gymnasialzweig der St. Ursula Schule zu wechseln, einige weitere werden die Fachoberschulen in Wiesbaden besuchen. Die besten Ergebnisse erzielten Helin Kara, Helen Halft, Jesko Zell und Lukas Neubauer.

RealBeste18

 

 

 

 

 

 

 Herzlichen Glückwunsch!