Am 17.09.2019, dem Festtag der heiligen Hildegard, fand in der Aula der St. Ursula Schule Geisenheim die Feier zur offiziellen Amtsübernahme durch Brigitte Lorenz statt. Als ehemalige Schülerin, als Lehrerin und als Direktorin ist Frau der Lorenz der Schule in besonderem Maße verbunden, was sich in der herzlichen und emotionalen Gestaltung der Feier widerspiegelte.
Amtseinfhrung
Nach einem feierlichen Gottesdienst unter der Leitung von Generalvikar Rösch, der am Festtag der heiligen Hildegard die Bedeutung mutiger und kluger Frauen thematisierte, wurde Brigitte Lorenz nach einem Jahr Probezeit von der Hildegard Schulgesellschaft im Amt der Schulleitung bestätigt und von der ganzen Schulgemeinde gefeiert. Herr Daniel (stellvertretender Schulleiter) führte durch das Programm, zu dem viele Gratulantinnen und Gratulanten beitrugen.
Frau Kraushaar, als Vertreterin aller Mitarbeiter, lobte die neue Kultur der offenen Türen und der Gesprächsbereitschaft und sprach damit vielen Eltern und der Lehrerschaft aus dem Herzen. Symbolisch überreichte Sie ein riesiges Wollknäuel, womit sie Frau Lorenz einen besonders langen Geduldsfaden wünschte. Auch die SV bescherte gute Wünsche der Schülerschaft, die diese in Form von kleinen Zetteln an einen Wunschbaum gehängt hatten.
Von der Hildegard Schulgesellschaft waren Herr Machnik (pädagogische Leitung), Herr von Erdmann (Dezernent) und Herr Behr (Geschäftsführung) anwesend. Sie gratulierten herzlich und drückten Frau Lorenz ihre Anerkennung aus. Herr Behr übermittelte in seiner Rede per Videobotschaft Grüße und Glückwünsche der Austauschschulen aus Poole und Fort-Worth (Texas, USA) an Frau Lorenz. Bürgermeister Christian Aßmann überbrachte die Glückwünsche der Geisenheimer Bürger. Für musikalische Untermalung sorgten die Big Band und die Chöre der Schule. Zum Abschluss der rundum gelungenen Feier lud Frau Lorenz zum gemeinsamen Mittagessen ein.